Martin PAULIK

Martin PAULIK

Characteristics

Type Value Date Place Sources
Name Martin PAULIK
Occupation arbeitet bei seinem Bruder Georg 1735 Obermoldau (Horní Vltavice) search of this place
Occupation Inmann (auch 1748) 1746 Kreuzberg (bei Freyung), Bayern search of this place
Occupation Chalupner auf der Chalupe Grundbuchnr. Fol. 2, spätere Hsnr. 1 25. February 1750 Kuschwarda (Strážný, bis 1955 Kunžvart, früher auch Neue Häuser), Böhmen search of this place

Events

Type Date Place Sources
birth about 1716 Obermoldau (Horní Vltavice) search of this place
death about 1759 Kuschwarda (Strážný, bis 1955 Kunžvart, früher auch Neue Häuser), Böhmen search of this place
Marriage 22. February 1745 Freyung, Bayern search of this place

Spouses and Children

Marriage Spouse Children

Anna Maria STOCKINGER

Notes for this person

"Martinal" ist lt. MB Nr. 28 im Jahr 1716 1 Jahr alt. - Lt. Inleutebuch Nr. 212, Aufn. 53, aus dem Jahr 1735 ist er in 19 Jahre alt und lebt/arbeitet bei seinem Bruder Georg allda. Im nächsten erhaltenen Inleutebuch Nr. 213, angebl. aus dem Jahr 1738, den Altersangaben der Personen nach aber von 1740, fehlt er; nur sein Vater Martin ist als Ausnehmer mit seiner Frau Maria eingetragen. Er muß also zwischen 1736 und 1739 ebenfalls auf freien Fuß entlassen worden sein wie sein Bruder Lorenz. - Traueintrag im Buch 011 der Pfr. Freyung, Bistum Passau, Aufn. 587: er heiratet als ehelicher Sohn des Martin Paulj, Häuslers zu Obermoldau in Böhmen, am Leben, und dessen Ehefrau Maria, seligen Angedenkens. Trauzeugen: Johannes [Ru?]desß, Binder an der Bierhütten, und Stephan Stokhinger, Häusler am Kreuzberg. Auch bei den Taufen seiner beiden Kinder in der Pfr. Freyung führt er den Nachnamen Paulj; erst als die Familie wieder in Böhmen lebt, werden sie wieder als Paulik verzeichnet. Er erscheint erstmals 1751 im Bauernbuch Nr. 29 1741 ff. auf der Chalupe Fol. 2 in Kuschwarda als deren neuer Besitzer, angebl. 30 Jahre alt, zusammen mit seiner Frau Anna Maria, angebl. 26 Jahre alt, und den beiden Kindern Simon, 5, und Matthias, 3. Er hat sich untertänig gegeben, seine Kinder sind jedoch frei. Am Rand ist nochmals vermerkt: "von Kreizberg anhero unterthänig ergeben die Kinder aber reserviert". Durch ein Kreuz als während der Laufzeit des MB verstorben gekennzeichnet; neuer Besitzer nach seinem Tod ist 1760 Johannes Lautner, angebl. 40 Jahre alt, und Ehefrau Anna Maria, angebl. 35. Vorbesitzer dieser Chalupe waren lt. MB: Johannes Schraml und seine Frau Katharina bis 1741, wird Ausnehmer, dann Bernhard Resch und seine Frau Anna Maria. Diese werden 1750 Inleute (Aufn. 97). Die Angaben im MB decken sich mit den Angaben im Winterberger Grundbuch Nr. 42, Aufn. 22 ff.: Johannes Schraml hat die Chalupe 1730 käuflich angenommen und läßt sich sein Erbteil anrechnen (demnach besaß schon sein Vater diese Chalupe). Er kann Not halber nicht länger wirtschaften und übergibt sie dem Bernhard Resch von Glöcklberg, Beckengeselle, der von der Herrschaft Krummau hierher überwiesen worden ist. Weil der Bernhard Resch in seiner Wirtschaft liederlich ist und dabei von Zeit zu Zeit größere Schulden aufgeschlagen und das Häusl im Gebäude völlig zugrund hat gehen lassen, so ist dieses Häusl durch das hochfürstliche Amt feil gemacht worden zu 110 Schock. Käufer ist Martin Paulyk von Kreuzberg; Datum Schloß Winterberg, 25.2.1750. Dann ist eingetragen, daß Martin Paulik unlängst verstorben sei; seine Witwe Anna Maria hat sich wiederverheiratet mit Johannes Lauthner von Hohenau aus dem Bistum Passau gebürtig und verkauft ihrem Mann dieses Haus. Als Kinder nach dem verstorbenen Martin Paulik sind eingetragen: Simon; Matthias, stumm. Am 23.8.1774 übergibt Anna Maria, hinterbliebene Witwe nach Tods Johannes Lauthner, gewesten Bierschänken im Dorf Kuschwarda, ihr von ihrem ersten Mann Martin Paulyk nun habendes Häusl ihrem leiblichen Sohn erster Ehe Simon Paulyk für 170 Schock.

Database

Title Plechinger und Eibl, Fortsetzung
Description Fortsetzung der Dateien Plechinger, Eibl, Sippl
Uploaded 2023-09-14 01:12:13.0
Submitter user's avatar Heike Neumair
email wolf-heike@gmx.net
Show all persons of this file

Download

The submitter does not allow the download of this file.

Comments

Views for this person