Kaspar FUCHS

Kaspar FUCHS

Characteristics

Type Value Date Place Sources
Name Kaspar FUCHS
Occupation Bewohner (Besitzer?) des Prändlhofs (auch villa super civitatem gen.) after 1689 Winterberg, Böhmen search of this place
Occupation Inmann Winterberg, Böhmen search of this place

Events

Type Date Place Sources
baptism 31. January 1668 Bohumilitz, Böhmen search of this place
birth January 1668 Rabitz, Böhmen search of this place
burial about January 1700 Winterberg, Böhmen search of this place
death about January 1700 Winterberg, Böhmen search of this place
residence Winterberg, Böhmen search of this place
Hochzeit 16. April 1689 Winterberg, Böhmen search of this place

Spouses and Children

Marriage Spouse Children

Ursula TISCHLER

Notes for this person

Eltern imTaufeintrag Paul Paweljczku (da Paul der Schwiegersohn des Pawlitschko war, wurde er im Eintrag mit dessen Namen benannt) und Katharina in Rabitz. Paten: Wenzel Hodaussek aus Wischkowitz; Eva Janausskowa aus Zeislitz. - Lt. MB 1694-96 in die Stadt Winterberg verheiratet. Diese Hochzeit fand schon 1689 statt. Er heiratet als Sohn des Bauern Paul Fuchß aus Rabitz; Trauzeugen sind der Primas Paul Frindt und die Senatoren Herr Johannes Zigl und Simon Medekh. - Das Ehepaar lebt seitdem auf dem Prändlhof, der auch villa Prandl (1697) und villa super civitatem (1699) genannt wird, manchmal auch nur Hof (1691 und 1692 "von Hoff"). Auf ihm lebte damals anscheinend auch der Glasmacher Johannes Schweigl "von Hoff" - oder ist hier ein zweiter Hof gemeint? Identisch mit dem früher Bieblhof und Kerschbaumhof genannten Hof? Oder eigener Hof? Heute noch gibt es bei Winterberg sowohl einen Brandlhof (Brantlův dvůr) westlich der Stadt und einen Schweiglhof (Schweiglův dvůr) südlich von Winterberg. - Datum im Sterbeeintrag (Aufn. 221 im Winterberger Buch Nr. 3) wegen zu enger Bindung nicht mehr lesbar: entweder Januar oder Februar 1691, eventl. an einem 28. "Casparus Fux ex Villa Super Civitatem" stirbt mit allen Sakramenten versehen. Das angeg. Sterbealter von 38 Jahren ist aber zu hoch angegeben, er war erst 32 Jahre alt.

Database

Title Plechinger
Description Quellen: Kirchenbücher von Winterberg, Bohumilitz, Watzau, Tschachrau, Welhartitz, Wallern, Sablat etc., in Bayern von Freyung, Schönberg etc. Mannschafts- und Waisenbücher der Herrschaft Winterberg. Seit Juni 2017 auch die nun online gestellten Grundbücher der Herrschaft Winterberg. - Literatur: Blau, Glasmacher im Böhmer- und Bayerwald, Bd. II. Einige Daten zu Müller/Müllner und Plechinger im 18. Jh. nur nach Blau; hier sind offensichtlich Fehler enthalten, die noch korrigiert werden müssen. In den online gestellten KB sind einige Seiten versehentlich nicht photographiert worden (z. B. Winterberg Bd. I, S. 20-21 (alte Zählung) nach Aufn. 14). - 2016 erst bemerkt: Waisenbuch der Herrschaft Winterberg 1656 besteht in Wirklichkeit aus zwei Büchern: dem WB für 1650 und dem WB für 1656! Ebenso WB 1655, das 1655 und 1657 enthält. Dies erklärt die Abweichungen in den Altersangaben bei den Waisen, bei denen ich vom falschen Jahrgang ausgegangen bin. Muß hier noch korrigiert werden. (Falsche Titel inzwischen 2018 vom Archiv größtenteils berichtigt). Inleutebuch von 1682 ist tatsächlich das von 1683. Inleutebuch von 1690 ist tatsächlich von ca. 1671. Die Bauernbücher 1680 und 1681 sind vertauscht. - Im ältesten Winterberger KB stimmt die Datierung manchmal nicht, z. B. Aufn. 207 ist der Traujahrgang modern mit Bleistift 1669 überschrieben, tatsächlich handelt es sich um die Trauuungen von 1668, vgl. die Angaben in den MB dazu. Auch historische Datierungen stimmen manchmal nicht (Taufen), die Einträge ins Buch wurden offenbar z. T. erst nachträglich gemacht, wobei Irrtümer vorkamen. - Von mir verwendete Abkürzungen:  KB = Kirchenbuch, MB = Mannschaftsbuch, WB = Waisenbuch.
Uploaded 2021-05-21 13:56:45.0
Submitter user's avatar Heike Neumair
email wolf-heike@gmx.net
Show all persons of this file

Download

The submitter does not allow the download of this file.

Comments

Views for this person