Markus ROBL

Markus ROBL

Characteristics

Type Value Date Place Sources
Name Markus ROBL
Occupation Besitzer der Magerlhütte bis 1632 1626 Magerlhütte bei Obermoldau, Böhmen search of this place
Occupation Bauer 1657 Obermoldau, Böhmen search of this place
Occupation Inwohner 1677 Obermoldau, Böhmen search of this place

Events

Type Date Place Sources
Hochzeit 18. November 1663 Winterberg, Böhmen search of this place

Parents

Thomas MAGERLE

Spouses and Children

Marriage Spouse Children

Marriage Spouse Children

Dorothea

Notes for this person

Seine Frau heißt 1657 Ursula. Er ist Bauer auf dem mit der Nummer 90 bezeichneten Hof im Mannschaftsbuch. Ursula stirbt um 1662 (Kreuz bei ihrem Namen im MB 1662). Er erhält am 5.11.1663 die Erlaubnis zur Hochzeit mit Dorothea, die im Hochzeitseintrag vom 18.11.1663 nur Witwe des verstorbenen Michael aus Klösterle genannt wird. Beide leben später als Inleute bei dem Schwiegersohn Paul Robl. - Nach Blau, Glasmacher Bd. 2, S. 189 besaß er einige Jahre die Magerlhütte (s. Notiz unter Matthias Kloiber). (NB: Mit der Roblhütte, die manchmal genannt wird, dürfte daher die Magerlhütte gemeint sein.) - Nachtrag nach Onlinestellung der Winterberger Grundbücher: Lt. Freibuch Nr. 14 war der Vater des Markus Robl Thomas Magerle, der eigentlich Robl und Wlczek hieß. In Aufn. 143 heißt es, daß der damalige Besitzer der Hütte, Markus Robl, diese am 18.11.1632 an Matthias Kloiber verkaufte. Danach wird Markus noch einmal unter den Waisen des Thomas Magerle aufgeführt; ihm steht außer seinem Erbanteil als Waise als früherem Besitzer der Hütte nach dem Verkauf 1632 an Matthias Kloiber zusätzlich das sog. Grundgeld zu. Durch diesen Eintrag ist bewiesen, daß Markus Robl der Sohn des verstorbenen Thomas Magerle war.

Database

Title Plechinger
Description Quellen: Kirchenbücher von Winterberg, Bohumilitz, Watzau, Tschachrau, Welhartitz, Wallern, Sablat etc., in Bayern von Freyung, Schönberg etc. Mannschafts- und Waisenbücher der Herrschaft Winterberg. Seit Juni 2017 auch die nun online gestellten Grundbücher der Herrschaft Winterberg. - Literatur: Blau, Glasmacher im Böhmer- und Bayerwald, Bd. II. Einige Daten zu Müller/Müllner und Plechinger im 18. Jh. nur nach Blau; hier sind offensichtlich Fehler enthalten, die noch korrigiert werden müssen. In den online gestellten KB sind einige Seiten versehentlich nicht photographiert worden (z. B. Winterberg Bd. I, S. 20-21 (alte Zählung) nach Aufn. 14). - 2016 erst bemerkt: Waisenbuch der Herrschaft Winterberg 1656 besteht in Wirklichkeit aus zwei Büchern: dem WB für 1650 und dem WB für 1656! Ebenso WB 1655, das 1655 und 1657 enthält. Dies erklärt die Abweichungen in den Altersangaben bei den Waisen, bei denen ich vom falschen Jahrgang ausgegangen bin. Muß hier noch korrigiert werden. (Falsche Titel inzwischen 2018 vom Archiv größtenteils berichtigt). Inleutebuch von 1682 ist tatsächlich das von 1683. Inleutebuch von 1690 ist tatsächlich von ca. 1671. Die Bauernbücher 1680 und 1681 sind vertauscht. - Im ältesten Winterberger KB stimmt die Datierung manchmal nicht, z. B. Aufn. 207 ist der Traujahrgang modern mit Bleistift 1669 überschrieben, tatsächlich handelt es sich um die Trauuungen von 1668, vgl. die Angaben in den MB dazu. Auch historische Datierungen stimmen manchmal nicht (Taufen), die Einträge ins Buch wurden offenbar z. T. erst nachträglich gemacht, wobei Irrtümer vorkamen. - Von mir verwendete Abkürzungen:  KB = Kirchenbuch, MB = Mannschaftsbuch, WB = Waisenbuch.
Uploaded 2021-05-21 13:56:45.0
Submitter user's avatar Heike Neumair
email
Sollte keine E-Mail-Adresse angezeigt werden, so können Sie die Einsenderin oder den Einsender über die Profilseite kontaktieren.
Show all persons of this file

Download

The submitter does not allow the download of this file.

Comments

Views for this person